Harken

57mm Ratchamatic HTE Block 1,5xGrip

57mm Ratchamatic HTE Block 1,5xGrip

Art.-Nr.: H2165.HTE

Normaler Preis €155,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €155,00 EUR
Sale nicht lagernd (Lieferzeit ca. 3 - 5 Werktage)
inkl. MwSt., exkl. Versand

Produktdetails

  • Scheiben Ø: 57 mm
  • Max. Leinen Ø: 10 mm
  • Bolzen-Ø: 5 mm
  • Länge: 103 mm
  • Arbeitslast: 227 kg
  • Bruchlast: 907 kg
  • Gewicht: 104 g

Der 57mm Ratchamatic HTE Block mit 1,5xGrip von Harken biete durch seine hart-eloxierte 1,5xGrip Aluminiumscheibe eine Schothaltekraft von 15:1. Durch seine eineinhalbfache Haltekraft im Vergleich zum normalen Ratchamatic-Block von Harken sollte er überall dort eingesetzt werden, wo der Standardblock nicht mehr ausreicht.

Dieser Block macht sich nicht nur bei böigen Stark-Wind Bedingungen schnell bezahlt. Bei Booten mit großem Gennaker wie Skiffs oder Kats bietet er für leichte Crews auch schon bei geringeren Windstärken eine Arbeitserleichterung. Er sollte auf allen Booten, auf denen auf handgeführte Schoten hohe Belastungen wirken, eingesetzt werden. Egal ob als Großschotblock auf der J-70 oder am Opti, der Ratchamatic mit 1,5xGrip stellt ein echtes Upgrade dar und spart Kraft.

Was ist ein HTE Block?

HTE steht für "high-threshold engage". Im Vergleich zu den normalen Ratchamatic Blöcken verfügt der HTE über eine härtere Feder, wodurch er länger frei läuft und die Ratsche erst unter höherer Last aktiviert wird. Das kann für sehr aktive bzw. kräftige Segler Sinn machen, da sich diese oft durch das (zu)frühe Zuschalten der Ratsche eingeschränkt fühlen. In jedem Fall ermöglich ein HTE Block auf Gennaker Booten eine noch knackigere Halse.

Ratchblock vs. Harken Ratchamatic

Alle Blöcke der Ratchamatic Serie von Harken sind lastgesteuert, das hat gegenüber klassischen Ratchblöcken den Vorteil, dass die Ratsche immer nur dann greift, wenn Du sie auch brauchst. Beim schnellen Fieren läuft die die Leine frei durch den Block. Das ermöglicht blitzschnelle Manöver und schont Deine Schoten. Das ist praktisch, da Du die Ratsche bei Leichtwind nicht manuell ausschalten musst und bei Starkwind nicht daran denken musst, sie wieder einzuschalten. Die Umschaltlast ist frei wählbar und lässt sich schnell und einfach mit einem Innensechskantschlüssel (Inbus) umstellen. 

Hinweise und Tipps

Vollständige Details anzeigen